Fragen und Antworten.

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zu PostMe. Und sollten Sie hier nicht fündig werden, können Sie Ihre Frage gerne auch direkt stellen.

 

Ist PostMe ein vollwertiges E-Mail-Programm?

Ja, aber nicht so voll wie die anderen. Heutige E-Mail-Programme (Outlook, Thunderbird etc.) und Web-Frontends bieten unzählige Funktionen und Möglichkeiten und sind deshalb von Einsteigern und PC-Neulingen kaum noch zu bedienen. PostMe hingegen kann nur die wirklich wichtigen Sachen – mehr nicht, aber das so einfach wie möglich.

 

Schaffen das auch totale Anfänger?

Und wie! Das Empfangen, Lesen und Schreiben von Mails geht ohne jegliches PC-Vorwissen. Bei Bedarf lässt sich die nötige Interaktion auf das Ein- und Ausschalten des Rechners reduzieren.

 

Bietet PostMe auch Kindern etwas?

Neben der einfachen Bedienung vor allem: ungeteilte Aufmerksamkeit und ablenkungsfreie Konzentration. Denn im Gegensatz zu den gängigen Web-Frontends gibt es in PostMe keine blinkende Werbung und anderen Unsinn. Zudem beruhigt die höhere Sicherheit: anders als in Papas E-Mail-Programm kann man in PostMe kein Unheil anrichten. Und potenzielle Gefahren (Anlagen und externe Webseiten) lassen sich komplett deaktivieren.

 

Braucht man für PostMe eine eigene E-Mail-Adresse?

Ja, wie bei allen anderen E-Mail-Programmen auch. Kostenlose E-Mail-Adressen gibt es z.B. bei GMX, Google oder Freenet.

 

Lässt sich PostMe zu mehreren nutzen?

Ja, innerhalb von PostMe lassen sich ganz leicht mehrere Anwender einrichten (z.B. für Sie und Ihre Kinder). Das ist viel einfacher, als innerhalb von Windows getrennte User zu verwalten.

 

Warum fehlt Funktion X?

Erfahrene Anwender werden in PostMe viel vermissen, z.B. einen Speichern-Button. Den braucht man aber gar nicht, weil PostMe Mails ganz automatisch speichert. Vergessen Sie nicht: alle anderen E-Mail-Programme können viel mehr. PostMe wurde für Anwender entwickelt, die sich weniger wünschen.

 

Wann muss ich PostMe kaufen?

Sie dürfen PostMe 60 Tage lang kostenlos und uneingeschränkt ausprobieren. Nur wenn Sie PostMe tatsächlich dauerhaft einsetzen wollen, müssen Sie eine Lizenz erwerben. Der Preis dafür beträgt 20 Euro.

 

Meine Oma will PostMe – kann ich ihr die Lizenz besorgen?

Ja, und das geht sogar sehr einfach. Wenn Sie PostMe kaufen, erhalten Sie einen Lizenzcode. Diesen müssen Sie einfach per Mail an Ihre Oma weiterleiten, das Programm wird dann beim Empfang der Mail automatisch registriert.

 

Gibt es das alte PostMe 3.6 noch?

Ja, die mittlerweile in PostMe Classic umgetaufte Version 3.6 gibt es immer noch. Und erfreut weiterhin Anwender, die sich ein ebenso einfaches wie leistungsstarkes E-Mail-Programm mit vielen praktischen Zusatzfunktionen wünschen.

 

Kann man PostMe Mini zusammen mit dem alten PostMe 3.6 installieren?

Ja, beide Programme sind völlig unabhängig voneinander und lassen sich parallel auf einem Rechner installieren und verwenden.